Wir Deutschen sind die besseren Türken

Das hat sich zumindest fußballerisch gestern bewahrheitet. Nachdem wir gestern die ersten beiden Tore verpassten, bevor wir in der AWD-Hall bzw. an der Gilde-Parkbühne waren, erwartete uns ein recht müder Kick, der den Zuschauern über weite Strecken nicht viel zu bieten hatte. Spannend wurde es eigentlich erst nach dem 2:1 für die deutsche Elf, hatten wir doch alle im Hinterkopf, dass die Türken bisher ein sagenhaftes Turnier gespielt, und ihre Spiele gegen Ende gedreht beziehungsweise gewonnen haben. So kam es dann auch kurz vor Schluss zum Ausgleich, an dem meiner Meinung nach Lehmann nicht unerheblich schuld ist – wäre er, wie er es sonst immer macht, ein wenig aus dem Tor rausgekommen, hätte er den Ball sicher gehalten. Meine Rufe nach Enke im Nationaltor macht das sicherlich nicht leiser… Freuen kann man sich noch mit Philipp Lahm, der bei der EM bisher unglaublich gut gespielt, und dafür viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Er schoss dann in der 90. Minute in bester Türkenmanier das entscheidende Tor. Dank ihm sind wir also im Finale, heute wird ausgespielt gegen wen. Ich denke, dass sich Spanien gegen Russland durchsetzen wird, so dass wir ein schönes Finale zu sehen bekommen werden. Wer gewinnen wird? Ist doch klar…

1 Kommentar zu Wir Deutschen sind die besseren Türken

  1. Geschrieben am 28. Juni 2008 um 11:01 | Permalink

    Naja das zweite Tor…. da hat Lehmann sicher Mitschuld mir sind die Haare zu Berge gestiegen. Aber wie das Tor entstanden ist, das war eigentlich schon ein Witz. SOOO ein Tor darf einfach NICHT fallen. Der Philip Lahm hat sich ausspielen lassen und sonst hat sich auch keiner bemuessigt gefuehlt den dort zu unterstuetzen. Die ganze Laufbereitschaft, also Spiel ohne Ball war katastrophal. Das der Lehmann dann bei dem zweiten Tor als Unterstuetzung noch einen Fehler macht, hat voll ins Bild gepasst. Aber wer so scheisse spielt aus fuenf Torchancen drei Tore macht, kann auch Europameister werden. ;)

    Eines darf man nicht vergessen 1974 haben die Holländer ein gigantisches Turnier gespielt und haben dann in Muenchen verloren weil Ihnen der Spass am Spielen verleidet wurde. Wir gewinnen manchmal die unmoeglichsten Spiele wenn es um was geht. Das darf man nicht vergessen und zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Nationalmannschaft, geschlagen sind wir erst wenn abgepfiffen ist. ;)

Einen Kommentar hinterlassen