Faster, pacman, faster

Auf meinem Desktoprechner, welcher unter Arch Linux seinen Dienst tut, installiere ich mir gerade die heute erschienene KDE-Version 4.1, welche mancherorts hochgelobt, an anderen Stellen immer noch als Baustelle bezeichnet wird. Ich werde mir also jetzt mein eigenes Bild machen und meine Eindrücke gegebenenfalls hier aufschreiben. Dabei darf natürlich eines nicht fehlen: Bier, heute ein Veltins. Prost!

3 Kommentare zu Faster, pacman, faster

  1. Oliver's Gravatar Oliver
    Geschrieben am 29. Juli 2008 um 21:46 | Permalink

    Nein hochgelobt keineswegs, es schaut nur gut aus, betrachte ich denn die Videos. Allgemein halte ich persönlich Gnome und KDE für Ressourcen-Verschwendung.

  2. Geschrieben am 30. Juli 2008 um 12:09 | Permalink

    Nein. “Gut aussehen” bedeutet “gut aussehen” und kann maximal dazu beitragen, ein Produkt besser … nun ja … aussehen zu lassen, was es letztenendes wohl besser macht, als ein Produkt mit identischem Funktionsumfang und weniger schoener Optik.
    Von der Funktionalitaet und Intuitivitaet kann KDE4 KDE3 aber nicht das Wasser reichen und besser ist fuer mich in meinem speziellen Fall FVWM.

Einen Kommentar hinterlassen