Eine Ära geht zuende

Agnostic Front

Agnostic Front

Keine Angst! Agnostic Front werden meines wissens nach auch weiterhin noch Gas geben – ganz im Gegensatz zu meinem MP3-Klotz, einem in die Jahre gekommenen Creative Zen Touch mit 20GB. Hach, wie war das damals schön, als ich über die iPod-PisserPoser gelacht habe, weil die mehr Geld für ein schlechteres Gerät ausgegeben, und damit einen auf dicke Hose gemacht haben – doch die Zeiten sind vorbei, zählt der Zen Touch doch schon seit längerem zum alten Eisen. Mittlerweile muckt er rum, hängt sich häufiger mal auf, und lässt sich nur nach gutem Zureden mit neuer Musik befüllen. Soll heißen: Innerhalb der nächsten Monate muss wohl ein neues Gerät ran; womit ich, wie so oft bei der Anschaffung einer neuen technischen Spielerei, vor der Qual der Wahl stehe. Was solls denn sein? – lieber etwas kompaktes mit weniger Speicherplatz? Oder ein Schweizer Taschen-MP3-Player mit allem Pipapo? Auf den ersten Blick gefallen mir die aktuellen iPod-Classics und die iPod-Nanos der letzten Generation; es muss aber nicht zwangsweise Apple sein. Wo steht denn die Konkurrenz? Lohnt es sich, einen Rockbox-kompatiblen Player zu holen? Ich brauche Antworten :)

Foto von Jorge Pérez

5 Kommentare zu Eine Ära geht zuende

  1. Geschrieben am 18. Dezember 2008 um 22:31 | Permalink

    Ich stand vor etwas mehr als einem Jahr vor einer ähnlichen Wahl. Ich habe mich für den Samsung YP-T10 entschieden, einen Player mit Flash Speicher (Also maximal 16GB oder so), gutem Klang, Video Unterstützung mit qualitativ hochwertigem Display (War aber kein Kriterium), Bluetooth (Telefonieren, Headsets, Autoradios; Auch kein Kriterium), Radio (Aufnahme möglich!), internes Mikrophon für Aufnahmen und vieles mehr.

    Ich würde aber im Nachhinein nicht mehr unbedingt zu diesem Gerät raten da:
    - Die Steuerung mies ist (Schnell durchblättern von großen Sammlungen kaum möglich, ein wenig Feuchtigkeit und schon ist die Eingabe sehr ungenau)
    - Die Bedienung ziemlich langsam wird wenn der Speicher recht voll ist und ich hab nur die 4 GB Variante…
    - Offiziell in der EU Version nur MTP zur Musikübertragung unterstützt wird was nur unter Windows XP + gut funktioniert. (Mit der koreanischen Firmware welche man über einen kleinen “Hack” aufspielen kann wird er aber als Massenspeicher erkannt)

    Jetzt habe ich mir ein MacBook gekauft und da für 25 € noch einen iPod Nano 8GB dazu bekommen. Die Steuerung ist Top, die Audio Qualität in Ordnung (In der Standardeinstellung augeglichener als beim Samsung, insgesamt aber etwas schlechter mit weniger Einstellungsmöglichkeiten), die Befüllung super wenn man mit iTunes leben kann was imho sehr gut ist aber halt closed source von Apple…

    Joa also ich kann die neuen iPod Nanos schon generell empfehlen wenn man ein solides Produkt haben will was sich auch in der Praxis wirklich gut bedienen lässt und (wenn man iTunes verwendet) auch keine Probleme mit den ID3 Tags aufweist (Wie es beim T10 manchmal der Fall ist)…

    Hm ich hab jetzt aber keine Lust mehr den Kommentar nochmal durchzulesen. Aber vielleicht hilfts dir ja ein bisschen ;)

  2. Geschrieben am 19. Dezember 2008 um 8:17 | Permalink

    Ich abe ja vor kurzem einen iPod nano gewonnen und finde den schon ganz okay. 8 GB Speicher ist ein wenig klein, aber es gäbe ihn ja auch mit 16 GB. Allerdings stören mich zwei Sachen: das kleine Click Wheel ist zwar vom Bedienkomfort her echt eine tolle Innovation, nur leider ist es manchmal etwas ungenau. Wenn ich bei Cover Flow so durch die Alben blättere, kann es durchaus mal vorkommen, dass ichmehrfach hin- und herswingen muss, bis ich wirklich das richtige Album treffe. Ich nehme mal an, das liegt an der doch recht geringen Größe. Damit wären wir beim nächsten Thema: der Bildschirm von nano hat zwar eine hervorragende Qualität und auch eine Leuchtkraft, die bei Sonnenschein gute Anzeigen schafft, aber er ist mir zu klein. Letztlich ist das Display nicht größer als eine Briefmarke. Die Möglichkeit Filme oder Video-Podcasts zu gucken, ist damit eher theoretischer Natur. Immerhin hat mich das Gerät soweit überzeugt, dass ich mit der Anschaffung eines grösen iPod Touch liebäugele. Wenn’s was günstiges mit viel Speicher sein soll, kann ich den Archos Gmini XS202s empfehlen. 20 GB, lange Akkulaufleistung und Anschluss als externe Festplatte, also kein iTunes-Gedöns. Hat bei mir seit Jahren treue Dienste verrichtet und ist gut im Preis.

  3. Geschrieben am 25. Dezember 2008 um 0:42 | Permalink

    Auch ich kann den von Andi angesprochenen Archos Gmini X202S empfehlen: Lange Laufzeiten – Dicker Speicher – Günster Preis und kein Videoschnickschnack… und vor allen Dingen: Man braucht keine extra Software (läuft als ext. HD)! Begleitet mich nun seit knapp 2 Jahren und ich würd ihn nicht gegen den dicksten iPod eintauschen (Solang er funktioniert)… :-)

  4. Geschrieben am 25. Dezember 2008 um 14:32 | Permalink

    Zu spät – ich habe mir den iPod-Classic bestellt ;)

Einen Kommentar hinterlassen