Curry-Cocos-Putengeschnetzeltes mit Reis

Gerade mal so improvisiert: Putenschnitzel klein schneiden (eben auf Putengeschnetzeltes-Größe) und ohne bzw. mit sehr wenig Fett anbraten. Mit etwas Kokosmilch ablöschen, und nach belieben mit Salz, Curry, Pfeffer und gekörnter Brühe würzen. Wenn man Lust hat, kann man noch beliebiges Gemüse dazugeben, so wie ich es eigentlich auch vorhatte; das Gemüse steht immer noch auf dem Tisch weil ich seine Existenz zwischenzeitlich vergessen hatte. Dazu isst man wohl am besten Reis.

Das schmeckt echt gut, leider war ich mit dem Salz und dem Curry etwas zu großzügig, so dass es nachher ziemlichen Durst geben wird. Der wird dann mit Batida de Coco, welche ich aus der übrig gebliebenen Kokosmilch herstellen werde, gelöscht :)

3 Kommentare zu Curry-Cocos-Putengeschnetzeltes mit Reis

  1. Geschrieben am 5. Februar 2009 um 14:24 | Permalink

    Jupp sowas is immer lecker, sollte man mit ordentlich Bier runterspülen :D

  2. markus's Gravatar markus
    Geschrieben am 28. Juli 2009 um 11:03 | Permalink

    Mmmm, lecker! Ich versuche es bald. danke für das originelle Rezept!

  3. Geschrieben am 25. Januar 2011 um 12:17 | Permalink

    Rezept finde ich gar nicht so spannend, aber mich würde interessieren, wie du den Batida de coco selber machst!

Einen Kommentar hinterlassen