Ich hab’ nen Hut (finally)!

Die letzten Jahre war mir das Bierdeckellosglück nicht hold, und ich musste am St. Patrick’s Day ohne einen der tollen Guinness-Hüte nach hause gehen. Nicht so dieses Jahr: Mir kam zu Gute, dass man einen solchen Hut nicht durch Glück, sondern einfach durch anquasseln der Bedienung ergattern konnte. Gefeiert habe ich mit lediglich einem Freund im Dublin Inn an der Marktkirche in Hannover, da alle anderen, die für das Mitfeiern in Frage kamen, sich entweder in anderen Städten (Grüße nach Hamburg!) aufhalten, oder aber durch Verpflichtungen wie Arbeit oder Schule abgehalten wurden. Aber seien wir mal ehrlich: Wenn man will, kann man den St. Paddy’s Day auf jeden Fall auf die ein oder andere Art feiern; selbst weinend an der Theke sitzend, wie mir gestern bewiesen wurde. Nicht ganz traditionsgemäß habe ich nur relativ wenig Guinness getrunken, dafür aber um so mehr vom ausgezeichneten Strongbow Cider.

Mein Plan steht nach wie vor, irgendwann einmal in meinem Leben den Tag des heiligen Patrick in Irland zu zelebrieren. Wer ist dabei? :D

3 Kommentare zu Ich hab’ nen Hut (finally)!

  1. Geschrieben am 22. März 2009 um 0:25 | Permalink

    Hier! Icke!

  2. Geschrieben am 23. März 2009 um 22:55 | Permalink

    Ha, wenn ich mal wieder Geld habe, sprich: nach dem Studium. :D

Einen Kommentar hinterlassen