Warum Quote.fm total cool ist und es wunderbar funktioniert – Eine etwas wirre Abhandlung

Alle als gelesen markieren. Das ist vermutlich mein meistgeklickter Button im Google Reader. Zum Beispiel weil ich die gleiche Nachricht schon mal woanders gelesen habe. Oder weil ich einen Blog auf Grund eines Eintrags, der mir damals irgendwann gefallen hat abonniert habe; in dem ich aber seit dem nichts Interessantes mehr gelesen habe. Den ich aber dennoch im Feedreader habe, um auf gar keinen Fall etwas zu verpassen. Die Blogs, deren Einträge ich relativ regelmäßig lese sind hauptsächlich diejenigen, deren Autoren ich kenne und/oder die mich interessieren. Abgesehen davon findet man bei mir die üblichen Nachrichtenquellen plus Blogs und Magazine, die sich mit der IT-Branche, Software-Entwicklung und dem restlichen Nerdismo beschäftigen, der mich so tagtäglich umtreibt.

Blogs über Literatur, Design und Kunst zum Beispiel finden sich nicht in meinem Feedreader. Weil ich keine guten kenne, und mich sowieso nicht intensiv damit beschäftigen kann oder will. Und deshalb ist Quote.fm ziemlich cool. Die meisten der von mir zitierten Texte beschäftigen sich mit den Dingen, von denen ich zumindest ein wenig Ahnung habe. Informatikerkram also. Und ich versuche zumindest, Texte zu quoten (Verb!) die ich interessant finde und von denen ich denke, dass sie auch für Menschen die sich weniger als ich mit dem Kram beschäftigen interessant und verständlich sind. Das heißt wenn ihr mir folgt, wisst ihr in etwa was ihr bekommt. Andersrum ist es genau so; ich folge Menschen mit ganz anderen Hintergründen, weil mich interessiert, was abseits meines IT-Tellerrands abgeht, ohne dass ich dafür hunderten – mir fachfremden – Blogs zusätzlich folgen muss. Und weil ich glaube, dass diese Menschen mir etwas zu sagen haben. Das Tolle ist, dass Quote.fm für mich funktioniert, obwohl ich anfangs etwas skeptisch war; nicht gegenüber dem Konzept, aber gegenüber dem Nutzen. Tatsächlich ist aber alles dufte und cool und supi.

Die besten Texte, die ich die letzten Tage gelesen habe, fand ich entweder über Quote.fm oder ich habe sie selber gequotet. Und viel mehr gibt es dann dazu auch nicht mehr zu sagen.

Ihr wollt euch übrigens inviten lassen und mir folgen. Ansonsten wollt ihr bis zum 6. Dezember auf das Apprenticeship-Konzept warten, euch anmelden und mir dann folgen. Liebe!

Einen Kommentar hinterlassen


Fatal error: Class 'OAuthSignatureMethod_HMAC_SHA1' not found in /www/htdocs/w00c048e/filzo.de/wp-content/plugins/twitter-tools/twitteroauth.php on line 62