Tag Archives: Lesen

Jonathan Safran Foer – Everything is Illuminated

Nicht nur wegen meiner allgemeinen Lesefaulheit kommt es nicht sehr häufig vor, dass mich ein Buch sofort begeistert, Jonathan Safran Foer hat es allerdings mit diesem mittlerweile neun Jahre alten Buch ziemlich schnell geschafft. Es geht im Grunde genommen darum, dass des Autors gleichnamiges Alter Ego in die Ukraine reist, um einen Ort namens Trachimbrod, [...]

Kindle, die Zweite

So. Ich hatte gestern noch ausgiebig Gelegenheit, mich mit dem Kindle zu beschäftigen. Es. ist. Awesome. Das E Ink Display ist tatsächlich so gut, dass man die ganze Zeit draufstarren möchte – vor allem, wenn das Gerät im Schlafmodus ist, und sehr detaillierte Bilder, Holzschnitte, Portraits und so weiter anzeigt. Das Lesen auf dem Kindle [...]

Kindle

Nachdem ich neulich Marcels Eintrag zum Kindle 3 gelesen habe, hab’ ich mich gerade dabei erwischt, auf den “Bestellung absenden”-Button zu drücken. Das liegt zum einen an Marcels Fähigkeit, Menschen für begeisternde Dinge zu begeistern, andererseits ist es der Tatsache geschuldet, dass ich eigentlich schon seit dem Erscheinen des ersten Kindle mit dem Gedanken spielte [...]

Pfaffen

Hört ihr’s wohl? Habt ihr den Seufzer bemerkt? Steht er nicht da, als wollte er Feuer vom Himmel auf die Rotte Korah herunter beten, richtet mit einem Achselzucken, verdammt mit einem christlichen Ach! – Kann der Mensch denn so blind sein? Er, der die hundert Augen des Argus hat, Flecken an seinem Bruder zu spähen, [...]

2008: Bisher gelesen

Ich war eigentlich noch nie ein großartiger Leser, als Kind habe ich trotz einer großen Auswahl an Kinderbüchern ausschließlich Lexika, und die “Was ist Was”-Reihe gelesen. Mit den Jahren kam dann auch mehr Lust am Lesen auf, ein richtiger Bücherwurm bin ich aber dennoch nicht geworden. So eine Art Vorsatz für 2008 war bei mir, [...]

In 80 Tagen unter den Meeren

Menschen wie mir, die chronisch pleite sind, kommen Büchereien sehr entgegen: Sie bieten die Möglichkeit, kostenlos an eine der wichtigsten Drogen heranzukommen. So spart man sich auch das Risiko, von eine mehr oder weniger teuer erkauften Buch unendlich enttäuscht zu werden. Ich halte es mit Büchern mittlerweile so, dass ich mir nur Bücher von Autoren [...]